Wirtschaftsminister zeichnet den OMV Bad Buchau aus

Event Partner im Automobilsommer 2011

Das Landratsamt Biberach in Zusammenarbeit mit dem OMV Bad Buchau e.V.

Projektbeschreibung:

„Platz für den Fortschritt! Als Oberschwaben autonärrisch wurde“

In den 1920er Jahren erfasste die Autobegeisterung nicht nur die Städte, sondern das ganze Land – so auch Oberschwaben. Das zeigte sich nicht zuletzt daran, dass bei Biberach Auto- und Motorradrennen stattfanden, die sogenannten Burrenwald-Rennen, und damals Aufsehen erregten.

{gallery}/Burrenwaldrennen_2011/Historie{/gallery}

Die Besucher werden an zwei Tagen in die Zeit der 1920er Jahre reisen, in der die mobile Begeisterung auf dem Lande begann und mit ihr der Siegeszug der Automobile und Motorräder, das auch in der Gegenwart im ländlichen Raum eine besondere Bedeutung hat.

Am ersten Tag steht das Leben im ländlichen Oberschwaben im Mittelpunkt. Im Oberschwäbischen Museumsdorf Kürnbach erwachen die 1920er Jahre wieder zum Leben. Die Arbeit auf dem Lande mit historischen Maschinen, die Volksvergnügungen dieser Zeit wie Kino (z.B. mit Stummfilmen rund ums Automobil) oder Kegeln, dazu Mode und Musik und auch das politische Zeitgeschehen werden lebendig. Die über 30 Gebäude des Museumsdorfs bieten dazu den passenden Rahmen, denn so wie hier sah es in weiten Teilen Oberschwabens in dieser Zeit immer noch aus. Platz ist auf dem 8 Hektar großen Museumsgelände ohnehin reichlich. Die gesamte Infrastruktur ist so ausgelegt, dass mehrere tausend Menschen die Veranstaltung besuchen können.

In dieses Umfeld hinein fahren die Oldtimer im Rahmen einer großen Sternfahrt – fast so, wie es in den 1920er Jahren wirklich war: Automobile und Motorräder erobern die Provinz. Sie stehen den Besuchern dann zum gründlichen Anschauen zur Verfügung.

Am zweiten Tag begeben sich die passenden Fahrzeuge (aus der Zeit der 1920er bis 1960er Jahre) auf die historische Strecke des Burrenwald-Rennens, das 1924 und 1925 für Furore in der Region sorgte. Start ist ca. um 9 Uhr auf dem Biberacher Marktplatz, das Ziel der kleine Ort Schammach, ca. 10 km westlich von Biberach. Ein langer Teil der Strecke wird abgesperrt und muss von den Teilnehmern in Form von Gleichmäßigkeitsläufen absolviert werden. Die Gesamtstrecke wird als Rundkurs angelegt und von den Teilnehmern dreimal durchfahren. Nach dem Zieleinlauf sammeln sich die Teilnehmer zu einem Korso durch die Biberacher Altstadt und fahren im Anschluß zur Siegerehrung auf den Gigelberg. Hier können die Besucher die Fahrzeuge besichtigen und bei Bewirtung und Musik verweilen. Veranstaltungsende ist gegen 16 Uhr.

{gallery}/Burrenwaldrennen_2011/Bekanntmachung{/gallery}

Für nähere Informationen bzgl. des Burrenwaldrennens klicken Sie bitte hier

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.